mir fehlt nichts
Inszenierung von Nora Mansmann

Situationen einer Autofahrt: Jemand nimmt einen Tramper mit, eine Liebesgeschichte beginnt, Ausbruchsträume vermischen sich mit Gewaltfantasien, ein Unfall, eine Vergewaltigung, Kindheitserinnerungen, Ausblick auf die Familienhölle – und am Ende trennen sich ER und SIE, ohne ein Wort gesprochen zu haben.

bist du noch du selbst
wenn dich niemand kennt
oder kannst du dann nicht alles tun / was du willst
sogar töten könnte man oder jemanden lieben
wo einen niemand kennt

Werkstattinszenierung am 29.05.04 im HAU 3 Berlin (Regie: Nora Mansmann)

Homepage HAU 3