Hektomeron

Für das Nationaltheater „Marin Sorescu“ in Craiova, Rumänien inszeniere ich eine von 100 Folgen des internationalen Projekts HEKTOMERON. Inspiriert von Boccaccios Dekameron, geschrieben vor 650 Jahren zur Zeit der großen Pestepedemie in Florenz, werfen die Kurzinszenierungen von 100 Regisseur*innen aus 100 Ländern Schlaglichter auch auf unsere heutige Situation. In meiner Inszenierung setze ich mich gemeinsam mit der Schauspielerin Monica Ardeleanu mit dem Thema häusliche Gewalt und sexualisierte Gewalt gegen Frauen auseinander. Boccaccios Geschichte über eine Frau, die in den eigenen vier Wänden vergewaltigt wird, ist auch 650 Jahre später nicht obsolet. Auch heute können sich viel zu viele Frauen zu Hause nicht sicher fühlen. Nicht nur in Zeiten von Corona-Lockdowns.

Meine Folge von HEKTOMERON, Tag 6, Novelle 3, mit Texten von Boccaccio und einem neuen Monolog von mir, hat am Samstag, den 13. Februar 2021 um 17.30 Uhr deutscher Zeit Premiere und kann hier live angeschaut werden. Anschließend ist die Inszenierung weiter auf der Webseite zu sehen.

Vom 15. Januar bis 24. April 2021 gibt es jeden Tag eine neue Folge von HEKTOMERON live im Internet zu sehen. Zum Ende des Projekts werden im Rahmen des „HEKTOMERON Day“ alle Inszenierungen in einer 25-Stunden-Performance hintereinander gezeigt.