Es gibt Gewalten hier auf Erden, hab die Schweden fliegen sehn

von Carsten Brandau

Regie: Nora Mansmann

Ausstattung: Dorothee Curio
Premiere: 21.06.2006, Drama Köln / Festival Temporäre Theatrale Zone

In seinem dramaturgisch verschachtelten Roadmovie um die beiden Freunde Klaus und Sven auf der Jagd nach einer diebischen Schwedin vertauscht Carsten Brandau konsequent die Geschlechterrollen, indem er die männlichen Rollen den drei Schauspielerinnen zuweist und Anna, Frau von Klaus und Geliebte von Sven, vom einzigen Mann im Ensemble spielen lässt. Als sich die heimtückische Schwedin als verkleideter Mann herausstellt, ist die Verwirrung perfekt.

 

Anlässlich der Fußballweltmeisterschaft wurden bei der zweiten Temporären Theatralen Zone an den vier Kölner Spieltagen innerhalb von 24 Stunden jeweils zwei Stücke geschrieben, inszeniert und aufgeführt. An den durchgängig geöffneten Spielorten konnten die Zuschauer die Entstehung der Stücke von der Auslosung der Inszenierungsteams – Autor, Regisseur und Ensemble – bis zur Premiere 24 Stunden später mitverfolgen.

 

Es gibt Gewalten hier auf Erden, hab die Schweden fliegen sehn
von Carsten Brandau

Regie: Nora Mansmann

Ausstattung: Dorothee Curio


mit Daniela Bette, Kristina Brons, Marion Mainka & Ben Steinhoff

Drama Köln / Festival Temporäre Theatrale Zone, 2006.